TROSKY


AUDIO



DOWNLOAD

Trosky.mp3

Mapa CR Moravskoslezský kraj Olomoucký kraj Zlínský kraj Jihomoravský kraj Vysoèina Pardubický kraj Liberecký kraj Královéhradecký kraj Jihočeský kraj Ústecký kraj Karlovarský kraj Plzeňský kraj Hlavní město Praha Středočeský kraj


Mit dem Aufbau der Burg Trosky wurde am Ende des 14. Jahrhundert (ca. im Jahre 1397) begonnen, also in der Zeit,in der Geschichten über die sagenumwobene Burg erzählt wurden.Die Besonderheiten des Terrains haben maßgeblich über die Art des Aufbaus entschieden.Zwischen den beiden Basaltkegeln wurde die innere Burg errichtet. Vom Süden war sie durch den Steilhang geschützt, vom Norden mit der Vorburg. Die Flanken wurden durch die beidenBasaltkegel gut gesichert . Auf den beiden unzugänglichen Gipfeln waren Türme aufgebaut. Auf der niedrigeren stämmigen (relative Höhe 47 m) ,"Baba" erhob sich der niedrigere fünfeckige Turm. Der östliche unzugängliche Kegel wurde "Panna" benannt (relative Höhe 57 m), auf dem sich ein länglicher Turm befand.

Nach dem Tode Čeňka von Wartenberg, dem Gründer der Burg Trosky, fiel die Burg dem König Wenzel IV. zu. Im Jahre 1399 erwarb Otto aus Bergov die Burg und die Herrschaft . Nach ihm war sein jüngerer Sohn Otto Erbe der Burg Trosky . Er als verbissener Katholik zog die Aufmerksamkeit der Armee auf sich, die im Jahre 1424 die Burg Trosky belagerte. Die Burg Trosky wurde nicht erobert. Im Jahre 1438 eroberten die Burg zwei Räuber, Krystoph Šofa, genannt Helfenburg, und sein Kamerad Švejkar. Sie eroberten nicht nur die Burg Trosky, sondern nahmen auch den Besitzer Otto aus Bergov in Gefangenschaft. Die Räuber Šof und Švejkar verbreiteten Angst und Schrecken in der ganzen Gegend. Im Jahre 1440 hat sich der südliche Feldherr zu einer energischenTat entschlossen. Seine Armee belagerte die Burg Trosky, aber die Burg wurde nicht erobert. Den Verteidigern half angeblich der geheime Gang unter der Burg.

Im Jahre 1452 verkaufte der Sohn des Otto aus Bergov - Hans (Jan), Trosky und die ganze Herrschaft an den Herrscher der Burg Kost den Hans (Jan) Zajíc aus Hazmburk. Für Trosky bedeutete das , das Ende der Existenz. Im Jahre 1469 wurde Trosky von der königlichen Armee erobert . Die Burg selbst wechselte noch einigemale den Besitzer.Während des 30jährigen Krieges stand die Burg schon verlassen und verödet. Bohuslav Balbín bestieg im Jahre 1681 den Gipfelder "Panna".

Im Zeitalter der Romantik am Ende des 19. Jahrhundert wurde die vergessene Ruine wiederentdeckt. Die malerische Burg Trosky wurde immer mehr eine Inspiration für Maler und Dichter. Im Jahre 1820 verkaufte Waldstein (Wallenstein) die Burg Trosky an Hans (Jan) Lexa aus Ahrental. Sein Sohn Alois begann im Jahre 1841 mit dem Bau der Stiegen auf den…

Mehr anzeigen